Fotoshooting für das Curvy Magazine

Fotoshooting für das Curvy Magazine

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit und die Juni Ausgabe des fabelhaften Curvy Magazines ist online gegangen. Weil viele von euch gefragt haben, wie man Model wird und wie das Shooting so gelaufen ist, wollte ich meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen in einem Blogpost festhalten.

So wird man Curvy Model

Also erst mal möchte ich sagen, dass ich mich nicht als Curvy-Model sehe, ich sehe mich ehrlich gesagt (bisher) gar nicht als Model. Ich bin in erster Linie Journalistin und als Zweites Bloggerin. Deshalb kann ich auf die Frage, wie man Model wird und auf was es ankommt, keine Expertenmeinung abgeben. Sollten sich solche Shootings in Zukunft häufen, kann ich dazu vielleicht mehr sagen :)

Trotzdem erzähle ich euch heute mal, wie es zu diesem Shooting kam und wie ich mich dabei gefühlt habe, vielleicht beantwortet das auch schon eure Fragen :)

So kam es zum Shooting

Ich habe die Chefredakteurin Carola Niemann und ihre Stellvertreterin Julia Kronwitter beim Launch der Michael Michalsky Kollektion für Happy Size kennengelernt. Wir haben uns super unterhalten und schnell festgestellt, dass wir dieselben Werte und Meinungen teilen und wir alle am gleichen Strang ziehen, was die Selbstliebe und mehr Integration von kurvigen Frauen angeht. Da haben wir entschieden, dass wir unbedingt einmal zusammenarbeiten wollen...tja und was soll ich sagen, nicht mal zwei Wochen später klingelte mein Telefon und die Liebe Julia fragte mich, ob ich Lust hätte bei einem Blogger Shooting für die Online Ausgabe dabei zu sein. Und selbstverständlich gab es für mich keine andere Antwort als: „Jaaaaa!“

 

 

Ich bin sogar auf der Autobahn kurz rausgefahren, weil ich mich sooo gefreut habe. Lange Rede kurzer Sinn, eine Woche später klingelte ich in der Jahnstraße in München und stand in der Redaktion des Magazins, wo das Shooting mit der lieben Tanja von Kurvenrausch Christine von Chlencherei und der lieben Caterina von Megabambi in vollem Gange war. Es wurde nicht lange gefackelt und ich wurde zum Styling geschickt. Ich hatte schon von Julia gehört, was das Motto sein sollte „All White“, schon da habe ich ziemlich geschluckt, weil das so gar nicht meine Favoriten Farbe ist. Doch als ich dann die lange Kleiderstange entdeckte und dieses geballte WEISS mit entgegen strahlte, war ich schon ziemlich baff. ABER: ich vertraute den Mädels komplett, ich bin auch Wein Riesen Fan von Carolas Geschmack, also versuchte ich mich einfach drauf einzulassen.

Gesagt. Getan.

Meine große Angst

Und ehe ich mich versah, stand ich in einer weißen Jeans und einer weißen Bluse vor einem weißen Hintergrund und sollte mich sexy hinsetzen. Nun befand ich mich in einer Situation die mir völlig neu war: Glatte Haare, Jeans, komplett in Weiß, Ernst-Schauen :))))

Aber genau das hat mir persönlich wieder einen totalen Schub gegeben, was mein eigenes Körpergefühl und meine Selbstwahrnehmung angeht. Früher, und das ist noch gar nicht so lange her, da hab es nur Selfies von oben, nur schwarze Klamotten und immer nur wellige oder lockige Haare. Doch je öfter ich mich aus meiner Komfortzone gewagt habe, im letzten Jahr, desto näher bin ich meinem kurvigen Selbst gekommen. Und hier ist das Bild dazu...

 

 

Das beste Team

Doch der Fotograf @nicolajkorausphotography gab mir tolle Anweisungen und die Make-up Artistin Anja El Sawaf hübschte mich Non-Stop auf.

Die Mädels, die schon „alte Hasen“ im Business sind, gaben mir tolle Tipps und die Athmosphäre war ausgelassen. Rundum also ein supergelungener Tag. Und das Beste: die Bilder sind der absolute Hammer oder was denkt ihr?

Caterina Pogorzelski, Tanja Marfo, Christine Clench (v.l.n.r.) Foto: Nicolaj Koraus, Styling: Carola Niemann, Haare & Make-up: Anja El Sawaf