Interview mit Influencerin Verena Prechtl

Interview mit Influencerin Verena Prechtl

Sie ist eine der bekanntesten deutschen Bloggerinnen. Mit "The Skinny and the Curvy One" hat sie sich zusammen mit ihrer Kollegin Sophia einen etablierten Blog aufgebaut. Mit der Idee eine schlanke und eine kurvige Bloggerin auf einer Plattform zu vereinen, feiern die beiden riesige Erfolge! Verena hat bisher über 90.000 Follower auf Instagram und inspiriert junge Frauen dazu, sich so zu lieben wie sie sind. Damit ist sie genau am Nabel der Zeit. Wir haben die sympatische Münchnerin zum Interview getroffen...

Liebe Verena, wie bist du zu einer so erfolgreichen Bloggerin geworden?

Gute Frage eigentlich. Ich fühle mich gar nicht so als erfolgreiche Bloggerin, da es ja eher mein Hobby ist und ich es wirklich mit Leidenschaft betreibe. Ich habe natürlich ganz viel unseren Followern zu verdanken, denn ohne Sie würde ich wahrscheinlich nicht hier stehen wie ich es gerade tue. Natürlich verlangt diese Branche auch sehr viel Ehrgeiz und das man ständig am Ball bleibt, was nicht immer ganz so einfach für das Privatleben ist.

Was war euer Durchbruch?

Unser Durchbruch kam vor ungefähr 3 Jahren nachdem einige Magazine sowie auch größere Firmen auf uns aufmerksam geworden sind. Unsere erste richtige Kooperation mit Triumph werden wir aber nie vergessen, da dieser wirklich der Grundstein für alles weitere war.

Wie kamt ihr auf die Idee, "skinny" and "curvy" zu verbinden?

Wir beide waren schon immer wahre Fashionistas und sind gemeinsam shoppen gegangen und haben uns gegenseitig inspiriert. Nachdem wir beide am Anfang nur unser Instagram hatten und die Leute es toll fanden, was wir so zeigen, habe ich mir gedacht, wie toll es wäre gemeinsam zu bloggen und den Leuten einfach zu zeigen, dass es mehr als nur Schwarz und Weiß gibt.Sophia war auch sofort angetan von dieser Idee und so kam eins nach dem anderen und wir starteten unseren Blog.

Woher kennt ihr beide euch?

Wir kennen uns bereits seit 18 Jahren vom Tegernsee. Sophia hat ihre Wochenenden immer hier verbracht und ich bin dort aufgewachsen. Wie es in der Jugend so ist, trifft man sich immer an den beliebtesten Hot Spots und das war der Beginn unserer Freundschaft.

Bist du gerne kurvig oder wünscht du dir manchmal auch "skinny" zu sein?

Ich mag meine Kurven schon sehr gerne, obwohl ich manchmal wünschte etwas weniger zu haben. Allein schon der Gesundheit wegen. So richtig schlank wollte ich nie sein, da es auch mMn gar nicht zu mir passt. Ashley Graham ist für mich beispielsweise ein großes Vorbild, da sie unglaublich tolle Kurven hat, viel Sport treibt und dennoch sie selbst ist.

Du postet ja oft Bilder von dir im Bikini. Wie fühlst du dich, solche Bilder von dir zu sehen?

Ehrlich gesagt, liebe ich meine Bikini-Fotos. Bei normalen Outfits habe ich immer ein paar Probleme, da die Bluse oder das Shirt nicht gerade so ideal sitzt wie ich es hätte aber im Bikini kann mir das ja nicht passieren. Da sitzt einfach immer irgendwie alles. Es ist jedes mal wirklich erstaunlich, wieviel Selbstbewusstsein ich im Bikini habe und das ist auch ehrlich gesagt gut so. Ich trage Bikinis ja aus dem Grund lieber, da ich es liebe mich zu bräunen.

Du inspirierst damit tausende Frauen sich selbst zu lieben. Wieso glaubst du ist sowas immer noch nötig und noch nicht ganz natürlich?

Mich erreichen täglich etliche Emails von Frauen, die mich Fragen woher ich mein Selbstbewusstsein nehme und wie ich dazu überhaupt gekommen bin. In den Mails schreiben mir viele, dass sie sich nach wie vor nicht trauen ins Schwimmbad zu gehen aufgrund der abwerteten Blicke der anderen Leute. Ich finde das ehrlich gesagt so traurig, denn mMn sollte doch jede Frau das tragen dürfen was sie möchte oder nicht? Das Selbstbewusstsein der Frauen wird durch die alltäglichen Medien und Leute so dermassen geschwächt, dass ich Artikel über Diäten, Übergewicht, BMI teilweise einfach meide.

Gott sei Dank aber, fangen wir auch langsam hier in Deutschland an ein wenig weiter zu denken und auch zu akzeptieren. Die USA ist uns da in der Tat ein Meilenstein voraus, denn da ist es völlig normal sich auch mit mehr auf den Hüften auf der Strasse mit kurzen Kleidchen oder im Bikini am Pool zu zeigen.

Du bekommst nicht nur positives Feedback auf solche Bilder. Wie gehst du mit Beschimpfungen und Kritik um?

Gar nicht, ich lasse die Beschimpfungen und negativen Kommentare einfach wortlos unter den Bildern stehen, da sie mich einfach nicht interessieren. Meist sind das sehr verbitterte Leute mit einem noch verbitterten Leben.

Was machst eine sexy Frau für dich aus?

Definitv Selbstbewusstsein.

Welche Kleidergröße trägst du?

In der heutigen Zeit gar nicht mehr so einfach das zu beantworten, denn ich trage von Größe 44-54 Alles. Ich bin in der Regel aber eine 48/50.

Wo werden kurvige Frauen fündig, die stylische und nicht so teuere Klamotten suchen?

Leider nach wie vor nur Online. Es gibt mittlerweile so eine tolle und große Auswahl die aber gerne noch größer werden dürfte. Ulla Popken, Studio Untold, Anthropologie Plus, Sheego, Paprika, Zalando, Asos, Mango Violeta, River Island und New Look gehören zu meinen Favoriten.

Wie findet dein Mann deine Figur?

Mein Mann liebt mich einfach so wie ich bin. Er liebt mich mit meinen Kurven würde mich aber genauso lieben, wenn ich schlanker wäre.

Was sagst du Frauen, die denken, Sie finden keinen Mann, weil sie Plus Size tragen?

Glaubt mir, Mädels: Es gibt soviel Männer, die auf Kurven stehen. Wichtig sind Selbstbewusstsein und ein selbstsicheres Auftreten, der Rest läuft dann wie von allein.

Hast du einen Tipp gegen Dehnungsstreifen?

Leider habe ich auch viele Dehnungsstreifen und hätte auch gerne ein Zaubermittel dafür. Nichts desto trotz schwöre ich auf das Frei Öl.

Wann fühlst du dich am sexiesten?

In toller Unterwäsche oder einem super sitzenden schwarzen Kleid.

Du trägst wirklich alle Kleider, ohne dich zu verstecken. Woher nimmst du dein Selbstbewusstsein?

Gute Frage, ich bin einfach so wie ich bin. Es hat sehr sehr lange gedauert mich so zu akzeptieren, aber irgenwann war einfach dieser Moment da.

Was magst du nicht an dir?

Ich bin nicht der allergrößte Fan von meinen Beinen & meinem Bauch, sonst mag ich eigentlich alles mir.

Achtest du auf deine Ernährung? Wenn ja, wie?

Was die meisten vielleicht nicht denken, aber ich ernähre mich sehr gesund und esse keine Fertigprodukte oder ähnliches. Ich liebe natürlich Pasta und Burger, aber ich muss oftmals doch auf etwas verzichten und versuche am Abend die Kohlenhydrate wegzulassen.

Wieso unterteilt die Modewelt immer noch in "Plus Size" und „normal"?

Keine Ahnung, das würde ich auch gerne mal wissen. Wir sind schließlich alles Frauen oder auch Menschen und sitzen alle in einem Boot.

Welche Tipps hast du für kurvige Frauen?

Zieht einfach das an, worin ihr Euch wohl fühlt. Wenn ihr ein Outfit nicht wirklich fühlt, sieht man das einem sofort an.

Wie kaschiert man einen kugeligen Bauch?

Locker fallende und weiche Stoffe. Bitte nicht zu weit, da es sonst wieder sackig aussieht.

Wie kaschiert man dickere Arme?

Hier gilt das gleiche wie auch beim Bauch: leichte und lockere Stoffe. Natürlich kann man auch enganliegende Shirts tragen. Wie gesagt, jeder soll das tragen, worin er sich wohlfühlt.

... und wie kräftige Oberschenkel?

Früher galten meine Beine für mich als Problemzone, heute hab ich sie einfach gut angenommen. Ich liebe beispielsweise Kleider in Midi-Länge und auch Röcke. Ich sage aber auch zu auffallenden Lederhosen nicht nein. Deshalb auch hier die Regel. anziehen was gefällt

Was möchtest du unseren Leserinnen noch mit auf den Weg geben?

Steht zu Euch und Eurem Körper, denn nur so werdet ihr wirklich angekommen im Leben. Hört auf auf andere zu hören und macht das was ihr für richtig haltet. Befreit Euch von den ganzen negativen Gedanken und fangt an zu leben.