Streifenkleider für kurvige und schlanke Frauen

Streifenkleider für kurvige und schlanke Frauen

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es für euch schon am Samstag einen neuen Look! Unser Trendthema heute: Streifenkleider! Ja, ihr habt richtig gehört. Die meisten von euch denken immer, mit gewissen Rundungen kann man keine Streifen tragen und ich sage: Humbuck!

Streifen tragen nämlich grundsätzlich gar nicht auf, es kommt nur darauf an, wie sie verlaufen, welche Breite und Farbe sie haben. Und hier kommen die Tipps...

gemeinsam

 

1. Längststreifen schmeicheln

Man darf nicht alle Streifen über einen Kamm scheren, denn wenn sie längst an eurem Körper entlanglaufen, können sie auch total strecken und eurer Silhouette schmeicheln. Ihr könnt also super gut damit spielen. Wer einen kleinen Busen betonen will, kann breitere Querstreifen beim Oberteil wählen, wer seine Beine strecken will, ein Kleid oder Hosen mit dünnen Längststreifen.

nadine alleine

 

2. Auf das Kleidungsstück kommt es an

Oft liegt es gar nicht am Print, sondern der Wahl der Klamotte an sich. Ihr wisst alle, ich liebe es Kleider zu tragen und bei meiner Figur (große Oberweite, Kugelbauch, schlankere Beine), finde ich es sehr schmeichelhaft, wenn es unter meinem Busen eng wird und dann locker über meinem Bauch fällt... Auch bei diesem Streifenkleid mit dem Bindegürtel ist das super! Ein enges Streifenkleid hingegen wäre nichts für mich, aber das liegt weniger an den Streifen, als daran, dass ich eng nicht so mag. Ihr seht also: Oft denkt man 'Mensch, dieses oder jenes steht mir wegen den Streifen nicht.' Oft ist es aber einfach nur der Schnitt... Also traut euch ruhig!

saskia alleine

 

3. Auf die Breite kommt es an!

Die Regel ist eigentlich ganz einfach: Je dünner die Streifen, desto schmeichelhafter. Warum? Je engmaschiger ein Muster ist, desto mehr umspielt es die Figur. Funktioniert bei allen Mustern gleich. Ob Punkte, Karos oder eben Streifen :)

k

 

4. Knallige Farben betonen, dunkle kaschieren

Wer neu im Land der Muster ist, kann wie wir erstmal zu einem dunklen Streifenteil greifen. Um mich richtig auszudrücken: Ich bin ein totaler Fan von bunten Klamotten und knalligen Farben, doch wer sich noch nicht so ganz traut, kann es ja erst einmal mit einem Modell versuchen, wie ich und Sassy es hier tragen. Und das nächste Teil ist dann etwas mutiger!

d